key.gif

flashvortex3b.swf



Hier finden Sie Lyrics und Filme, die unsere Meinung wiederspiegeln.


.
ast jeder hat schon mal von diesem Phänomen gehört: Wer in der Gesellschaft anders ist bzw. aus der Reihe tanzt, wird nicht selten ignoriert, fertig gemacht oder es macht sich gar Paranoia breit. Somit ist es aus heutiger Sicht kaum zu glauben, dass die deutsche Vorzeigegruppe Rosenstolz in ihren frühen Tagen auch erst mal einen sehr steinigen Weg zurücklegen musste:

AnNa R. (alias Andrea Natalie Rosenbaum) wuchs in Ostberlin auf und wollte schon immer Sängerin werden. Doch immer wieder musste sie sich anhören, dass sie dafür kein Talent vorzuweisen hätte. Als sie dann auch noch bei der Aufnahmeprüfung an der Musikfachschule Friedrichshain durchgefallen war, schien sich ihr Traum zunächst in Luft aufgelöst zu haben. Im Folgenden versucht sie sich als Chemielaborantin. Doch der Tank mit ihrer Liebe zur Musik war noch nicht leer und füllte sich mit ihrer späteren Tätigkeit als ungelernte Musikverkäuferin langsam wieder auf. Daher opferte sie ihr geringes Einkommen für weiteren Gesangsunterricht.

Peter Plate wurde in Neu-Delhi geboren und lebte längere Zeit in Goslar und Braunschweig. Da er nicht als Akkordeonspieler bei den "Harzer Heimatsängern" enden wollte, erfolgte 1990 sein Umzug nach nach Berlin, um neue musikalische Welten zu entdecken. Als Jugendlicher schrieb er mit Freunden ein Musical und produzierte einige Musikkassetten, die allerdings über den Status von "Hinterhofproduktionen" nicht hinauskamen.

AnNa und Peter lernen sich 1991 kennen und verstanden sich auf anhieb prima. Sie beschlossen daher musikalisch gemeinsame Wege zu gehen. Doch geschafft hatten sie es noch lange nicht. Ihr erstes Konzert im Oktober 1991 hatte nur 30 Zuschauer (von denen 15 Freunde waren) und wurde aufgrund der schlechten zeitlichen Abstimmung der Bühnenshow ein Flop. Bei einem weiteren Konzert im Berliner Schwulenzentrum SchwuZ wurden sie 1992 sogar ausgebuht. Dennoch veröffentlichten sie im selben Jahr ihr Debütalbum "Soubrette werd' ich nie", das zwar ebenfalls floppte, aber durch Ihre Ausdauer und weitere Konzerte kam die Sache so langsam ins Rollen. 1994 begannen sie mit "Nur einmal noch" die Berliner Radiocharts zu stürmen, während TV-Sender aber immer noch nicht ihre Videos zeigten. Schließlich schafften sie 1997 mit ihrem Album "Die Schlampen sind müde" ihre erste Chartplazierung. Ein Jahr später standen sie der Teilnahme am Grand Prix zunächst skeptisch gegenüber, willigten dann aber doch ein, was zu einem wahren Glücksfall für sie wurde: Mit dem zweiten Platz hatten sie endlich die Popularität erreicht, mit der sie in diesem Jahrzehnt so richtig durchstarten konnten.

Gerade mit diesem unkonventionellen Hintergrund bringen die beiden besonders glaubhaft rüber, was es in der Gesellschaft bedeutet, nicht so zu sein wie alle anderen, und dennoch seinen Träumen zu folgen. So kann es vorkommen, dass zwei dieser Menschen sich treffen, bei sich gegenseitig eine Lücke schließen und sich verlieben. Das kann leider zum Neid Engstirniger führen, die dann ihrer Fantasie keine Grenzen setzen, ein solches Paar mit Intrigen wieder auseinander zu bringen. Bei diesen Spießern, die manchmal auch im Deckmantel von Freunden auftreten, darf ein Paar nicht von ihrem Weltbild abweichen. Sie finden, dass Alter würde nicht passen, körperliche Begebenheiten würden nicht passen, der Lebensstil würde nicht passen, der Freundeskreis würde nicht passen, die soziale Herkunft würde nicht passen, die Weltanschauung würde nicht passen, die Religion würde nicht passen, die Abstammung würde nicht passen... ALLES würde nicht passen! Nur nach der Liebe zweier Menschen, nach der fragen sie nie... In manchen Fällen hat so eine Liebe keine Zukunft, doch manchmal zeigen zwei Menschen gerade dann ihre Stärke, und ihre Liebe wächst bis über den Tod hinaus. Rosenstolz selbst sind zwar kein Paar, aber ihr Erfolg ist ein gutes Beispiel dafür, dass man sich selbst treu bleiben sollte...

Herzlichst
Ihr Punisher


Quellen

http://www.laut.de/wortlaut/artists/r/rosenstolz/biographie/index.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Rosenstolz

Rosen.swf


Interpret: Rosenstolz

Lied: Lass sie reden

Album: Alles Gute

Jahr: 1998

flashvortex9b.swf
Jeder hat es ja gewusst
jeder hat es ja geahnt
dass mit dir etwas nicht stimmt
lass sie nur reden

Wenn du etwas anders bist
als der ganze lahme Rest
wird die Stadt langsam nervös - egal
lass sie nur reden

Refrain:

Lass sie reden
und wir lieben dafür laut
denn gerade weil du anders bist
weil du ein wenig seltsam bist
lieb ich dich noch mehr
lieb ich dich so sehr
ich halt dich fest
mir geht es wie dir

Das Gerede von Moral
war mir immer schon egal
und ich zieh mich langsam aus - für mich
und lass sie reden

In der Nacht kann es gescheh'n
dass ich in fremde Augen seh
und dann muss ich mit dir geh'n - egal
lass sie nur reden

Refrain:

Lass sie reden
und wir lieben dafür laut
denn gerade weil du anders bist
weil du ein wenig seltsam bist
lieb ich dich noch mehr
lieb ich dich so sehr
ich halt dich fest
mir geht es wie dir



d
n der Vorbereitungsphase des Irakkriegs mahnte die Berliner Gruppe Rosenstolz vor Gleichschaltung und dem, was kurze Zeit später bittere Realität wurde. Für uns war es ein Ohrenschmaus, aber in Übersee hat es offenbar kaum jemand interessiert...


Rosenstolz - Laut


Interpret: Rosenstolz

Lied: Laut

Album: Es tut immer noch weh

Jahr: 2002

flashvortex9b2.swf
Unser Dealer sendet täglich
seine Sicht der großen Welt.
Perfekt gestylte Plastiklügen
schenken uns den großen Rausch.

Die Meinung gratis mitgeliefert.
Denken war noch nie so leicht.
Und wir marschieren gleichgeschaltet.
Gleiches war noch nie so gleich.

Ich kann mich nicht hör'n.
Ihr seid zu laut für mich.
Was ihr wollt, fühl ich nicht.

Ich stell mich nicht hinten an,
denn niemand ist Untertan.
Klebt mir meinen Mund nicht mit Bubblegum zu.

Und täglich zieh'n die Monsterpuppen
mit Diätplan um die Welt.
Sie zaubern uns mit falschen Titten
Geilheit ins Gesicht.

Und wenn ich mich dann selber frage,
was ich denke, was ich glaub,
weiß nichts mehr,
seh nichts mehr,
und fühl mich nur noch ausgeraubt.



Valid XHTML 1.1

Valid CSS!



Besucher seit dem 21.02.2009