key.gif

flashvortex3b.swf



Hier finden Sie Lyrics und Filme, die unsere Meinung wiederspiegeln.


.
ie erste Generation des Hip Hip ging von 1979 bis 1982. Abgesehen von einigen Rap Genies wie die Sugarhill Gang, Kurtis Blow und Grandmaster Flash ist heute nur noch wenig über die MC's der ersten Stunde bekannt. Der Hip Hop baute damals noch auf dem schwarzen Funk- bzw. Discosound auf. Mit den Labels Sugarhill Records, Enjoy Records und P+P Records war er lange Zeit fast ausschließlich ein New Yorker Phänomen. Als Blondie mit "Rapture" 1981 einen Welthit hatte, nahm die Popularität des Rap auch beim weißen Publikum langsam, aber stetig zu.

Die zweite Generation des Hip Hop ging Ende 1982 in die Startlöcher. Anders wie im MTV-Film "Save The Last Dance 2" behauptet, denke ich nicht, dass man den schwarzen Funk- und Discosound zu dieser Zeit satt hatte. In der schwarzen Musik gibt es vielmehr einen Faden, der sich durch alle Stile hindurchzieht. Egal, ob Blues, Jazz, Funk, Soul, R+B oder Hip Hop - Sie sind alle miteinander verknüpft und können nicht unabhängig voneinander existieren. Somit war es bei der zweiten Generation des Hip Hop nicht so, dass ein schwarzer Stil zerstört wurde, sondern durch Synthesizer, Drumcomputer und die Technik des Scratchings neu belebt wurde. Eigentlich standen elektronische Musikinstrumente schon seit Mitte der 70er zur Verfügung. Aber anfangs waren sie noch sehr teuer und wurden somit fast ausschließlich von Gruppen wie Kraftwerk benutzt. Das änderte sich in den frühen 80er Jahren. Nun standen die "Klangwunder" jedermann zur Verfügung und die Genialität von Kraftwerk hatte Einzug in die schwarze Musik gefunden. Der Breakdance Electrosound war geboren! Nachdem "Planet Rock" von Afrika Bambaataa und "The Message" von Grandmaster Flash in die Charts schossen, konnte den weltweiten Siegeszug des Hip Hop niemand mehr stoppen.

Auch textlich legten die Rapper der zweiten Generation nun schwere Geschütze auf: Grandmaster Flash wurde zum König dessen, was man aus heutiger Sicht als intelligenten Gangsterrap bezeichnen könnte. Er entzauberte New York von seiner Glitzerwelt und zeigte die Weltstadt zur Abwechslung einmal von ihrer dunklen Seite: Dem schwarzen Ghettoleben! Die eher unbekannte Gruppe "The Rake" legte 1983 mit "Street Justice" nach, eine Abrechnung mit dem Rassismus, wie er bei der amerikanischen Polizei des öfteren vorkommt. Im selben Jahr schwappte der Hip Hop auch auf die Westküste über. Dort hatte man einen eigenen Electrosound, der vor allem in den Jahren 1984 und 1985 populär wurde. Die späteren Ikonen des Gangster Rap der 90er Jahre Ice-T und Too Short machten in dieser Periode erstmals von sich reden. Too Short veröffentlichte seine erste 12" Inch bereits Ende 1982 und soll angeblich ein ehemaliger Zuhälter gewesen sein. Ice-T hingegen war im Film "Die Breakdance Gang" als erster Rapper mit täuschend echt aussehenden Maschinengewehren zu sehen. Ihre musikalischen Botschaften unterschieden sich jedoch noch deutlich vom späteren Gangster Rap der 90er Jahre und der 2000er: Statt Sexismus, Zuhälterei und Gewalt zu verherrlichen, stand Hip Hop zu diesem Zeitpunkt noch für die Hoffnung auf soziale Gerechtigkeit und das Ghetto eines Tages zu verlassen.

Whodini waren einer der erfolgreichsten Acts der zweiten Generation des Hip Hop und eroberten mit "Magic's Wand" und "The Haunted House Of Rock" über Nacht die Charts. Zwischen 1983 und 1996 veröffentlichten sie sechs Alben. Bei "Be Yourself" aus ihrem 87er Album "Open Seasame" haben sich sogar mit der Queen des Nasty Soul Millie Jackson zusammengearbeitet. Das Lied "Friends", das ich im Folgenden vorstellen möchte, ist von ihrem zweiten und meiner Meinung nach bestem Album. Der Text macht eine "Bestandsaufnahme" zum Thema Freundschaft, wie wir es alle kennen, wie es sein sollte und wie es sein könnte...

Nas, Tupac, Lil Wayne, Public Enemy und MF DOOM haben "Friends" gecovert, sind aber nie ganz an das Orginal heran gekommen. Das und die Tatsache, dass Musik aus dieser Zeit immer noch oft gehört und gesammelt wird, zeigt mir, dass Hip Hop der ersten und zweiten Generation nicht altmodisch ist. Bis heute hat es sicherlich viele weitere Generationen des Hip Hop gegeben, von denen alle auf ihre Weise ihre Berechtigung haben. Aber keine der nachfolgenden Generationen hat mich jemals wieder so geprägt und begeistert wie die ersten beiden. Ich sage mir, Musik ist weder jung, noch alt, nur entweder gut oder schlecht. Duke Ellington war es, der diesen Satz einmal gesagt hat. Wie Recht er hat! Das ist nicht nur zu hören, sondern auch immer noch zu fühlen...

Musikliebhaber der Welt, in diesem Sinne, lasst uns Freunde sein :-)

Herzlichst
Ihr Punisher

Whodini.swf


Interpret: Whodini

Lied: Friends

Album: Escape

Jahr: 1984

Übersetzt von Punisher

flashvortex9c.swf

flashvortex9b.swf
Friends
How many of us have them?
Friends
Ones we can depend on
Friends
How many of us have them?
Friends
Before we go any further, let's be friends

Is a word we use everyday
Most the time we use it in the wrong way
Now you can look the word up, again and again
But the dictionary doesnt know the meaning of friends

And if you ask me, you know, I couldnt be much help
Because A friend is somebody you judge for yourself
Some are ok, and they treat you real cool
But some mistake kindness for bein a
fool

We like to be with some, because they're funny
Others come around when they need some money
Some you grew up with, around the
way
And you're still real close too this very day

Homeboys through the Summer, Winter, Spring and Fall
And then there's some we wish we never knew at all
And this list goes on, again and again
But these are the people that we call friends

When we first went out together, we barely knew each other
We had no intentions, on becoming lovers
But in no time at all, you became my girl
Me and you, one on one, against the
world
Talkin on the telephone for hours at a time
Or else I was at your house, or you was at mine
Then came the arguements and all kinds
of problems
Besides making love, we had nothing in common
It couldnt last long because it started out strong
But I guess we went about the whole thing wrong
Cause out of nowhere it just came to an end
Because we became lovers before we
were friends

Friends
How many of us have them?
Friends
Ones we can depend on
Friends
How many of us have them?
Friends
Before we go any further, let's be friends

You say you and your girlfriend were so tight
You took her out with you and your guy one night
She even had a set of keys to your home
And you shared mostly everything you owned

But as she shook your hand, she stole
your man
And it was done so swift, it had to be a
plan
Couldn't trust her with cheese, let alone your keys
With friends like that you dont need enemies

You wonder how long it was all going on
And your still not sure if your man is
gone
You say, well if she took him he was never mine
But deep inside you know thats just another lie

And now you're kinda cold to the people you meet
Cause of something that was done to you by some creep
But nevertheless, I'll say it again
That these are the people that we call friends

Friends
How many of us have them?
Friends
Before we go any further, let's be friends

Friends
How many of us have them?
Friends
One's we can depend on
Friends
How many of us have them?
Friends
Before we go any further, let's be friends

Friends
How many of us have them?
Friends
One's we can depend on
Friends
How many of us have them?
Friends
Before we go any further, let's be friends
Freunde -
wie viele von uns haben welche?
Freunde -
solche, auf die wir uns verlassen können.
Freunde -
wie viele von uns haben welche?
Freunde -
bevor wir weiter gehen, lasst uns Freunde sein.

Freunde ist ein Wort, das wir jeden Tag verwenden.
Meistens verwenden wir es auf die falsche Weise.
Du kannst alles nach dem Wort absuchen, wieder und
wieder.
Aber das Wörterbuch kennt nicht die Bedeutung von
Freundschaft.

Weißt du, wenn du mich fragst, bin ich da keine große
Hilfe.
Denn wer dein Freund ist, das schätzt du selbst
ein.
Manche sind OK, und sie behandeln dich wirklich klasse.
Aber manche verwechseln Freundlichkeit damit, sich zum Narren zu machen.

Wir mögen es, mit ihnen zusammen zu sein, denn sie sind
lustig.
Andere kommen her, wenn sie etwas Geld
brauchen.
Mit manchen bist du aufgewachsen, sie liefen dir über den
Weg
und das geht dir sogar heute noch wirklich
nah.

Kumpels durch den Sommer, Winter, Frühling und
Herbst.
Dann gibt es da welche, von denen wir uns wünschen, wir hätten sie nie gekannt,
und diese Liste geht weiter und weiter.
Aber das sind die Leute, die wir Freunde
nennen.

Als wir zum ersten mal zusammen ausgegangen sind, kannten wir uns kaum.
Wir hatten nicht die Absicht uns zu verlieben.
Aber im Handumdrehen wurdest du mein Mädchen.
Ich und du, einer für den anderen, gegen den Rest der
Welt.
Wir sprachen jedes mal Stunden am
Telefon.
Ansonsten war ich bei dir oder du bei
mir.
Dann kamen die Argumente und alle möglichen
Probleme.
Abgesehen davon, miteinander zu schlafen, hatten wir nichts gemeinsam.
Es konnte nicht lange gut gehen, weil es so heftig
begann.
Aber ich denke, wir haben die ganze Sache falsch
angefangen.
Denn aus heiterem Himmel, haben wir Schluss
gemacht,
weil wir uns verliebten, bevor wir Freunde
wurden.

Freunde -
wie viele von uns haben welche?
Freunde -
solche, auf die wir uns verlassen können.
Freunde -
wie viele von uns haben welche?
Freunde -
bevor wir weiter gehen, lasst uns Freunde sein.

Du sagst, du und deine Freundin ihr standet Euch so
nahe.
Du bist mir ihr und deinem Kerl eines Nachts
ausgegangen.
Sie hatte sogar einen Schlüsselbund für deine Wohnung,
und du hast mit ihr fast alles geteilt, was du
hattest.

Aber während sie deine Hand schüttelte, nahm sie dir den Mann weg,
und sie machte es so geschickt, dass es ein Plan sein
musste.
Bei Belanglosem konntest du ihr nicht mehr trauen, ganz zu schweigen von deinen Schlüsseln.
Mit solchen Freunden brauchst du keine
Feinde.

Du wunderst dich, wie lang das Ganze gegangen ist,
und du bist dir immer noch nicht sicher, ob dein Mann fort ist.
Du sagst, ach, wenn sie ihn mir weggenommen hat, dann war er niemals mein.
Aber tief in deinem Inneren weißt du, dass das auch nur eine weitere Lüge ist.

Jetzt verhältst du dich kalt zu den Leuten, die du
triffst
wegen etwas, was dir ein Widerling angetan
hat.
Aber trotzdem werde ich es wieder sagen,
dass dies die Leute sind, die wir Freunde
nennen.

Freunde -
wie viele von uns haben welche?
Freunde -
bevor wir weiter gehen, lasst uns Freunde sein.

Freunde -
wie viele von uns haben welche?
Freunde -
solche, auf die wir uns verlassen können.
Freunde -
wie viele von uns haben welche?
Freunde -
bevor wir weiter gehen, lasst uns Freunde sein.

Freunde -
wie viele von uns haben welche?
Freunde -
solche, auf die wir uns verlassen können.
Freunde -
wie viele von uns haben welche?
Freunde -
bevor wir weiter gehen, lasst uns Freunde sein.

Please download Java(tm)

Valid XHTML 1.1

Valid CSS!



Besucher seit dem 21.02.2009